Auf dieser Seite hbe ich vor mal so nach und nach über Treser Fahrzeuge zu berichten, die ich n meiner Recherche und meinen Reisen in den middle east Dubai und Oman , so finden konnte.

Alles fing an als mich im Jahr 2010 einen Anruf aus Dubai bekam. Es war ein Parts Manager von Audi der bei seiner Suche nach Teilen für einen Treser hunter Typ 85 auf meine website gestoßen war.

Es war das Auto vom Regierungsoberhaupt persönlich, der blaue der in der Seite "unser hunter" zu sehen ist.

Er hatte ein paar technische Fragen zu dem Auto, und sie suchten Ersatzteile für einen Sport quattro der zu dieser Zeit auch grad in der Werkstatt stand. Ich konnte ihnen helfen und auch mit Ersatzteilen für den Sportquattro konnte ich weiter helfen.Somit war der erste Kontakt geknüpft und ich wollte mehr wissen, mehr von dem was noch in middle east übrig geblieben ist. Es war dann ein Jahr geschäftlich Beziehung, der dann Fallerdings vorerst abriss, weil der Mann der dies mit seiner eigenen Kraft und Zeit ( auch Freizeit ) am laufen hielt .....hatte irgendwann keine Lust mehr immer gegen Windmühlen zu kämpfen, und dem Gegenhalten von "oben" stand zu halten. Er kündigte seinen Job vor Ort in Dubai, und der nächste der kam....hatte wie so oft heute keine Lust für alte Audis....

Wir legten also dann unseren Familien Jahresurlaub 2011 nach Dubai, es hat uns eh gereitzt....Dubai ist die Superlative, alles geht....alles ist möglich. Also, Septemper 2011 ging es ab :)

Wir waren also irgendwie mitten drin statt nur dabei :) Vor Ort suchte ich den Audi Stützpunkt auf, bei dem der Mann arbeitete der mich damals kontaktierte wegen des hunter`s. Der ja aber nicht mehr an zu treffen war, weil er gekündigt hatte....

Vor Ort fanden wir einen netten Mann vor der sich schon bemühte, aber nicht wirklich Interesse hatte da irgendwas zu bewegen / zu finden. Er hat uns dann jedoch mit geteilt das diese Art von Auto`eher im Oman, und weniger in der VAE zu finden sind. Somit war die Reise hier erst mal zu Ende , was es anging die Geschichte vor Ort aufzurollen...

Da wir schon ab und zu mit Walter Treser noch im Kontakt stehen, kam dieses Thema immer mal wieder auf. Und auch er war der Meinung das mehr im Oman davon übrig geblieben sei als in den VAE. Zumal sein damliger groß Kunde der Sultan von Oman persönlich war. Walter sagte zu mir, er gucke mal in seinem Adressverzeichniss wen er da noch so findet ;)

Ok, es verging wieder eine gewisse Zeit der Stille um dieses Thema. Walter hatte sich jedoch gemerkt das wir wieder Urlaub in Dubai planen 2012....so, oder so. Eben weil wir so fasziniert waren von diesem Land, und die Kinder sowieso ;) Wir hatten schon gebucht irgendwann im Sommer für die Herbstferien. Als plötzlich von Walter eine email angeflattert kam , in der stand :

"...ach ja, was ich noch sagen wollte, ich habe einem Bekannten im Oman mal was von Dir geschrieben, was Du so tust und machst. Er freut sich sehr Euch perönlich zu treffen in Dubai"

Ich war völlig durch den Wind, er hat es getan....und erwähnte es mal grad eben so zwischendurch das da jemand vor Ort uns treffen will !! Gut, die Kontaktdaten hatte ich mit bekommen...email, Telefonnummer alles. Ich schrieb diesen Herr Abdullah also mal an. Er war sofort zugänlich, und schrieb schon in der ersten mail mit, er wolle doch bitte wenn es uns nichts ausmache unser Hotel wissen...weil ER kommt nach Dubai, nicht wir in den Oman. Schlieslich hätten wir Kinder dabei, und er wolle uns es nicht zumuten extra einen Leihwagen zu mieten um dann 4 Stunden durch die Wüste zu fahren. Wir also unsere Hoteladresse übermittelt, kurze Zeit später kam dann die Nachricht....er hätte sich für 4 Nächte in diesem Hotel eingebucht, und freut uns sehr uns zu treffen... Bingo, der erste Schritt war also getan, eine Kontaktperson vor Ort, niemand mehr dazwischen.

In dieser Nacht als er anreiste, waren wir natürlich super Neugierig....weil verabredet hatten wir uns zum Frühstück in der Lobby vom Hotel. So gefühlt mitten in der Nacht dackelte ich dann nochmal in die Tiefgarage um Ausschauh nach einem Kennzeichen aus dem Oman zu halten ;) Und ? ein Auto mit Kennzichen Muskat/Oman stand tatsächlich unten in der Hotel Garage. Völlig aufgeregt wer uns da erwartet am nächsten Tag, war in dieser Nacht nicht viel drin mit schlafen ;)

Morgens also wie ausgemacht punkt 9 Uhr betraten wir den Frühstücksraum......scannten den Raum nach Personen die ebenfalls suchende Blicke hatten..... plötzlich kam er auf uns zu mit der Frage : Du musst Kai-Uwe sein, und Du Christine ?  Wir JA, wir sind das.

Abdullah war im selben Alter wie ich, und es dauerte genau ca 2 min bis der erste Joke auf selber Wellenlänge fiel....es passte vom ersten Augenblick an. Wir verbrachten die kommenden 4 Tage zusammen....lachten viel, und das Eis ( welches Eis ? ) war sofort gerochen....

Schnell war es beschlossen, ich sollte im folgenden Januar für eine Woche zu ihm kommen, er wolle mir das zeigen über was wir die ganze Zeit geredet hatten......jeden Menge Treser stuff der 80er Jahre. Allerdings solle ich nicht erschrecken bei dem was ich sehen werde...

 

Also, wir waren wieder Zuhause, und in dem lief quasi für mich die Planung. Was heist Planung ? Im Dezember ein Ticket gebucht Frankfurt / Muskat and back ;)

Ab über das "alte" Urlaubsziel hinaus....die VAE....

 

Um den Rest solle ich mich nicht kümmern, einfach nur ankommen und gut. Als ich an kam holte er mich morgens vom Airport ab, und wir begannen den ersten Tag mit Relaxing....Aufenthalt hatte ich 1 Woche.....am nächsten Tag sollte es los gehen....

Wir begutachteten erst mal seinen Fuhrpark. Ich war von den Socken. Er besaß einen Treser hunter Tyo 85, einen Orex...hier besser bekannt unter "Desert Racer" oder hunter typ 89 Nachfolger auf B4 Basis von Vantagefield, einen treser Roadster, einen BMW 750 coupe, einen weiteren Treser Roadster im Aufbau usw usw...der kleine Auszug aus seinem Fuhrpark stand Zuhause am haus geparkt....

Ich war wiedermal mitten drin statt nur dabei ;)

Die Autos sind alle samt in einem guten, und wichtig....rostfreiem Zustand, aber mal ehrlich, WO soll da wo es aller 5 - 6 Jahre mal regnet auch Rost her kommen ;)

Wir verbrachten dann also den ersten tag damit die Autos quasi visuell in ihre Bestandteile zu zerlegen ;)

Hier mal einige Impressionen....

 

 

Hier dieser Hunter, der übrigens wie alle Treser Autos die heute im Oman in ziviler Hand sind, stammt auch aus dem Sultan Besitz. Er hat im Gegensatz zu unseren....wie alle hunter die ehemals für die Falkenjagd geordert wurden ein großes Faltdach eingebaut....um dem Vogel besser folgen zu können.... Dieses Auto hat alles was Treser damals als Wüstenumbau anbot. Angefangen von dritter DIFF Sperre, über Getriebeölkühler, Klimaanlage und alles was man noch tun konnte um das Auto Sand und warm Wettertauglich machen zu können ;) Übrigens, restlos alles funktioniert nach......bei einem Kilometerstand von nicht mal 90 tsd Kilometer.....auch irgendwie kein Wunder ;)

 

....also war dies für diese Woche unser Dienstfahrzeug ;) um auf die Spuren von Treser im Oman zu gehen :)

Wir fuhren dann bei Costa vorbei auf einen Cafe um dann den Hunter mal einigermasen Artgerecht zu bewegen......ab an den beach ;)

 

 

 

 

Aber selbst dort ist es absolut nicht normal solch ein Auto im Straßenverkehr zu sehen. Ständig wird man angehalten oder angesprochen was das denn sei.....da ja keine Audi Ringe angebracht sind....sondern nur die 1 , kommt dann von Ford über amerikanische Marken alles raus, wenn man fragt was sie denn meinen was es sei ;)

Es gibt übrigens definitiv nur noch 3 hunter typ 85 die überlebt haben......

Das ist einmal dieser grüne hier, unserer, und der blaue der sich noch immer im Besitz des Sultan befindet und absolut unverkäuflich ist...

So, angekommen am Strand machten wir dann mal ein kleines fotoshooting ;)

....hier ist er übrigens, in traditioneller Kleidung

 

....wieder Daheim angekommen, haben wir den typ 85 geparkt....und weiter ging es mit dem Orex ;)

Von diesem Auto wurden lediglich noch 6 Stück gebaut. Auf Bestellung vom Sultan von Oman, als Treser Ingolstadt schon die Arbeit beendet hatte. Der Sultan wollte bei Treser noch 6 Hunter typ 89 bestellen. Nach dem diese Bestellung nicht mehr von Treser geliefert werden konnte, suchte der Sultan nach einer Firma die ihm dieses geniale Konzept eines Autos 1 : 1 nachbauen könnte.

Die Firma Vantagefield wollte diesen Auftrag erledigen. Also schickte der Sultan vom Oman einen Treser hunter Typ 89 aus seiner ersten Bestellung nach England....und Vantagefield kopierte dieses Auto 1:1 eben nur auf B4 Basis.....weil mittlerweile in Ingolstadt der Modellwechsel Einzug gehalten hat.

Entgegen einiger Berichte, das diese Fahrzeuge schon mit einem V8 von Audi an Vantagefield geliefert wurden, kann ich jetzt mit Sicherheit sagen nach dem ich drei dieser Autos gesehen habe, und zwei davon gefahren bin (mehr dazu später).....es sind ganz normale V6 AAH eingebaut ;)

 

...das Ersatzrad fehlte hier zu dieser Zeit noch, das Auto war gerade neu lackiert und die Box noch nicht ganz fertig.

Wir verbrachten also die Zeit damit einige seiner Freunde zu besuchen, Freunde die genau so "hängen geblieben" waren in dieser Zeit wie wir zwei. Und ich war erstaunt das es dort doch noch so viele Leute gibt die dieser guten alten Zeit nach trauern. Das größte Problem vor Ort besteht darin, das weder Teile noch fähige Leute verfügbar sind um diese Art von Fahrzeugen ordentlich zu warten und zu pflegen. Teile bekommt man seitens Audi so gut wie gar keine mehr, selbst diese nicht die hier bei uns noch verfügbar sind. Also Teileversorgung gleich null. Ebay und co wird auch schwierig, da komischerweise viele es für umständlich ansehen in den Oman zu versenden. Bei seinen Freunden sieht es dann schon mal so aus, das einiges an Autos noch da steht, was teilweise wieder gemacht werden soll, aber auch als Teilespender dient....

...dieses Coupe quattro ist ein Teilespender. Aber eben auch nur noch bedingt, er stand auch bis zur Dachkante im Wasser...

hier ein paar Exemplare die wieder gerichtet werden sollen...

 

 

 

 

 

 

In der Region Muscat gab es vor vielen Jahren mal einen Tsunami. Nicht so stark wie der damals Thailand, aber schon so das die Küstenregion bis fast einen Kilometer ins Landesinnere kpl überflutet war. Dabei wurden viele Häuser zerstört, und eben auch viele Autos gingen dahin. Die häuser konnten wieder aufgebaut werden, die Autos....speziell die um die es hier geht....mangels Teilen nicht mehr, bzw sie waren teilweise so zerstört das es einfach nicht mehr ging.

So sieht es eben heut noch so aus, das die Wracks noch genau da liegen wo das Wasser sie hin gespült hat.....ein trauriger Anblick...

So stehen da eben schon mal urquattro Wracks in irgendwelchen Vorgärten rum...

....aber dieser weise Treser quattro wurde von Abdullah mittlerweile nach Hause geholt. Das Auto ist zwar recht hingerichtet, aber  das Chassis ist in einem Zustand wo es Sinn macht dieses Auto wieder aufzubauen, zu mal er ja jetzt jemand hat der an Teile oder ganze Spender Autos ran kommt cool 

Logistisch ist es heut nicht mehr so ein grosses Problem auch ganze Autos dahin zu schicken...

....hier und da steht auch ein Typ44 Turbo rum mit 8x15 urquattro Felgen ! Das Auto hatte einen lächerlichen Kilometerstand von 120000 Kilometer, leider auch geschlachtet auf Grund fehlender Teile um ihn zu reparieren als er damals kaputt ging.

....weiter ging es also zu Abdullahs Bruder, der eine kleine Werkstatt betreibt, jedoch hauptsächlich um seinem Hobby nach zu gehen. Er fährt viertel Mile Rennen, und hat sich dafür einen BMW umgebaut, mit ??? PS ;)

Da steht auch noch ein urquattro und ein Treser Roadster und warten auf ihren Aufbau. Bisher auch mangels Ersatzteilen nicht zustande gekommen.....

 

....hier übrigens mal ganz schnell der BMW, oder viel mehr das was mal ein BMW war ;) der Motor wurde sagen wir mal LEICHT modifiziert ;)

...Bremsfallschirm verheist schon mal das es vorher mächtig vorwärts ging ;) und ja, das geht es mit dem...

...wenn das Geld nicht grad soooo wichtig ist, und der Gesetzgeber nicht sooooo kleinlich ist, kann man damit auch schon mal Brötchen holen fahren ;)

 

Weiter ging es zu einem weiteren Freund der in früheren Zeiten sehr viel Treser Audis fuhr, und heute noch sehr viel Wissen über diese Fahrzeuge hat...deren Verbleib, und er betreibt einen kleinen shop in dem er heute noch Teile verkauft, und hier und da mal Autos ankauft und diese wieder verkauft.

Das absolut interessante war bei Ihm, das er in den 80ern mal jede Menge oder besser Gitterboxenweise neue Ersatzteile von Audi gekauft hat, als Audi diese entsorgen wollte. Diese hat er teilweise in seinem shop gaaaaanz hinten dran noch liegen, in original Kartons....nie ausgepackt, und ganz ehrlich sagte er...er wisse nicht mehr wirklich was alles da liegt. Als wir bei ihm waren sollte ich doch mal schauen ob ich in den Regalen was finde auf die schnelle wo ich meinte...es wäre interessant. Also machte ich mal schwer den "Affen" , und kletterte die Regalwand hoch. UND ??? was fand ich OHNE viel zu suchen ? Jede Menge Rückleuchte, alle NEU. Jede Menge Hauptbremszylinder für urquattro...alle NEU. Wahnsinn was da seit Jahrzehnten schlummerte....

...hier ist er Khamis und ich

....jeder der sich hier ein wenig auskennt, sieht allein schon auf diesem Bild was da noch so liegt ;)

...es steht unter anderem auch ein abgeschnittener Mitsubishi EVO da, Motor hat gerade mal 60000 gelaufen dann verunfallt.

So Dinge kauft Khamis....er hat ein Händchen dafür sowas zu finden....meist für kleines Geld ;)

Aber natürlich hat der Oman noch anderes zu bieten als alte Autos. In der einen Woche als ich zum ersten mal da war, blieb relativ wenig Zeit um den ganzen Rest dieses Landes zu enddecken. Dieses Land bietet vom feinen weisen Sandstrand bis hin zu 2500 mtr hohen Bergen alles. Man fährt 5 min mit dem Auto, und es sieht wieder anders aus als eben....

Hier mal ein paar kleine Eindrücke aus der Vielfalt die einen erwartet, und absolut fasziniert...

..steile, ruppige Felsküste

...300 km am Stück nichts anderes als Wüste, in der man(n) wiederum auch mit dem Auto jede Menge fun haben kann wie man sieht ;) das ist dann wie surfen mit nem Auto.....nur im Sand statt aufm Wasser ;)

...wir nutzten dafür einen Mitsubishi Pajero V6, der hatte nur leider zu wenig Dampf um die Düne kpl hoch zu fahren ;)

Vorher die Luft aus den Reifen halb abgelassen, das wir nicht im Sand stecken bleiben ;) dann vieieieieieil Schwung und ab...

....aber wie gesagt, ganz nach oben kommen nur die V8 cool

Dann sind da noch die Wadis. Das sind "Flusstäler" die im Normalfall trocken bis feucht sind, und in der Regenzeit ( wenn es denn dann mal regnet ) die riesigen Mengen Wasser Richtung Meer transportieren, und dann zu reisenden Flüssen werden.

Diese Wadis werden dann gern von den Einheimischen genutzt um mit dicken Jepps einfach mal ein bisschen offroad zu fahren...raus in die Natur....BBQ machen, abends da sitzen und den wundervollen Sternenhimmel beobachten....oder einfach mit Freunden Fun zu haben. Dafür namen wir dann seinen V8 pickup, und liesen es mal ein bisschen krachen ;)

Männerspielzeug eben cool Eine Regel gilt, immer Vollgas durch wenns mal tief wird cool und bei einem Benzinpreis von gerade mal 15 Cent pro Liter, ist es nicht wirklich tragisch wenn man in einer Stunde offroad mal eben den tank leer ballert....80 Liter cheeky

 

...wenns mal garnicht links oder rechts dran vorbei geht, empfielt es sich vorher zu sehen wie tief es ist ;)

oder man lässt einfach andere probieren cheeky dann weiter...

wenn es denn mal ein fein weis gepuderter Sandstrand sein soll, auch den findet man. Meist sind es ruhige Buchten wo niemand ist als man selbst. Der Oman ist nicht übersiedelt mit Tourismuss, genau das will sich dieses Land fern halten. Wenn man dann noch jemand kennt der dort lebt, bekommt man natürlich Flecke gezeigt die man sonst wahrscheinlich nie zu sehen bekommen würde...

oder verschlafene orientalische Fischerdörfer, die wie im Schlaf heute noch fast unverändert ihr Leben leben...

 

....und die Menschen die dort leben, sind komischerweise glücklicher wie manche die in allem Luxus ihr Leben verbringen....warum nur...

 

....aber weiter ging es im Treser Fieber auf den Spuren der Autos ;)

Was dann kam, war eher der dunkle Teil des Ausfluges in die Vergangeheit...

Wir fuhren zu den Autos die Abdullah vorm Schretter gerettet hat. Er hat sie vom Schrottplatz zurück gekauft für den Wert des Altmetalls, nur das sie nicht Restlos diese Welt verlassen. Der gelbe Roadster auf den folgenden Bildern dient noch als Teileträger für seine Fahrzeuge die noch in Ordnung sind. Für Laien sieht das zwar nicht aus als könne man an diesem Auto noch irgendwas brauchen, aber es ist so....selbst an diesem Wrack sind noch Treser spezifische Teile zu verwenden.....

Der grüne Largo dürfte wohl auch eine traurige Vergangenheit haben. Gerade mal 60000 Kilometer auf dem Tacho hat dieses Fahrzeug auf der Strase verbracht. Man bedenke das diese Autos einst alle der Sultan vom Oman exclusiv für sich bei Treser Ingolstadt bestellte. Dieses Fahrzeug hatte eine dieser Ausstattungen bekommen, in dem NICHTS fehlte. Angefangen von Kühlschrank, elektrische Einzelsitze hinten , elektrische Gardinen, TV, Video, Klima für den Fond usw......

Ich werde jetzt einmal ein paar Bilder sprechen lassen......wie es dazu kam, warum diese Autos so zerstört wurden.....später mehr....

....jetzt wird's hart

...SO, hat dieses Auto kurz vor Auslieferung ausgesehen. Hier war er gerade zusammen gebaut....

 

und innen war Luxus angesagt....

dieser Roadster wurde auch bei einem Unfall völlig demoliert..und nach und nach geschlachtet

...stummer Zeitzeuge mit gerademal 47.ooo Kilometer auf dem Tacho...

hier kommt noch so ein trauriges Kapitel. DAS ist der definitiv letzte Roadster der Treser Ingolstadt Richtung Oman verlasen hat. Auf diesem Foto war er gerade fertig gestellt.....

Als ich ihn sah, sah er so aus :(

 

 

 

 

 

Weiter demnächst